Eine Blog-Reise


Herzlich willkommen auf diesem ganz anderen Reise-Blog:

"Es ist die Reise zur Entdeckung von Shalom und der ungezwungenen Lebens-Rhythmen von Gnade."


Okay, das ist ein krasser Einstieg und braucht vielleicht ein bisschen Erklärung:
Je älter ich werde, desto mehr frage ich mich, wie GOTT sich unser Leben vorstellt.
Wie war es im Garten Eden?
Wie sieht Sein Königreich im Himmel aus, das wir im Vater-Unser auf die Erde beten?
Ich frage mich, was Shalom in Seiner Gesamtheit heißt - Shalom, den GOTT uns mehrfach in der Bibel zugesprochen hat.

Eine gute Erklärung für Shalom findet sich übrigens auf www.hagalil.com:
In seiner Urbedeutung meint das hebräische Wort Schalom Vervollständigung.
Von diesem Substantiv gibt es auch das Verb lehaschlim – komplettieren, vervollständigen.
Es deckt sich also nicht unbedingt mit dem deutschen Wort Friede. 

Wo Schalom ist, finden sich nicht nur Sicherheit und Ruhe, sondern auch Gesundheit und Freude.
Im Hebräischen fragen wir, wenn wir wissen wollen, wie es einer Person geht: Ma schlomech – was ist dein Schalom?
Wir erkundigen uns nach dem Wohlbefinden der Person, wir wünschen ihr, was für sie wertvoll ist.
Schalom ist mehr als Friede, es ist Zufriedenheit – Zu-Frieden-heit. Nicht der Zustand, sondern der Weg dahin.



Ich frage mich, wie „artgerechtes“ Leben aussieht und wie wir Heilung erfahren können, um wieder „ganz“ zu werden.
Ich frage mich, wie wir den Schöpfer ehren können, indem wir Seine Schöpfung achten und bewahren. Ich frage mich, wie GOTT sich gesunde Elternschaft vorstellt und wie Kinder gesund aufwachsen, lernen und reifen können. Ich frage mich, wie wir uns gesund und vielseitig ernähren und auch heilen können mit den Pflanzen, die um uns herum wachsen. Und das alles ohne gestresst oder überfordert zu sein, weil  ein weiteres „Soll“ auf unseren Schultern lastet.
Ich frage mich, wie wir in dieser lauten Zeit wieder Ruhe finden für unsere Seelen.


Seit Jahren beschäftigt mich die Message-Übertragung von dem, was JESUS in Matthäus 11, 28 -30 sagt:


"Are you tired? Worn out? Burned out on religion? Come to me.
Get away with me and you'll recover your life. I'll show you how to take a real rest.

Walk with me and work with me - watch how I do it. Learn the unforced rhythms of grace.
I won't lay anything heavy or ill-fitting on you.

Keep company with me and you'll learn to live freely and lightly."

 

 Bist du müde? Ausgelaugt? Ausgebrannt von der Religion? Komm zu mir.
Komm mit mir und du wirst dein Leben wiederfinden. Ich zeige dir, wie du dich richtig erholen kannst.

Gehe mit mir und arbeite mit mir - schau zu, wie ich es mache.
Lerne die ungezwungenen Rhythmen der Gnade.
Ich werde dir nichts Schweres oder Unpassendes auferlegen.

Leiste mir Gesellschaft und du wirst lernen, frei und leicht zu leben.


Und das möchte ich! 

Ich möchte von JESUS lernen, frei und leicht zu leben und diese ungezwungenen Rhythmen von Gnade lernen.

Das hört sich total philosophisch an, aber ich bin ein zutiefst praktischer Typ. Meine Entdeckungen müssen im (Familien-) Alltag umsetzbar sein.
Kein „Instagram-Leben“, sondern normal, ungeschminkt und stolpernd im Lernen, mitten im Familienchaos.


Du bist herzlich eingeladen, Dich mit mir auf die Reise zu machen!

Alles Liebe und GOTTES Segen,

Mirjam Junginger

 

Wer die Blogeinträge mit Bildern sehen möchte, klicke auf die verlinkten Daten unter der Bildleiste in der Liste mit der Themenübersicht.
Da sind sie wunderschön gestaltet in PDF-Ansicht und nicht nur in Text-Format zu sehen. Ganz unten findest du Flatpress (reine Textversion ohne Bilder) bis zur Sommerpause 2022. Danach wird es keine neuen Flatpress-Blogs mehr geben.


Ideen-Sammlung für "1 Monat anders leben"

Die Monatstees 2021 auf einen Blick


Videos zur Passionszeit:
1. Aschermittwoch

2. Erster Passionssonntag

3. Zweiter Passionssonntag

4. Dritter Passionssonntag

5. Vierter Passionssonntag

6. Fünfter Passionssonntag

7: Palmsonntag

8: Gründonnerstag und Karfreitag

9: Ostersonntag

10: Ostermontag



Video: Reformationstag

Video: Nachhaltig Advent & Weihnachten feiern!

Video: 1. Advent

Video: 2. Advent

Video: 3. Advent

Video: 4. Advent


Podcast: Advent mit Kindern- weniger ist mehr!



Bilder zum Blogpost No. 87 am 28. November




No 87: November 4/22: die Weihnachtsbotschaft im Advent


No 86: November 3/22: Raum schaffen für die Weihnachtsbotschaft, Vorbereitung auf Advent


No 85: November 2/22: Orte der Heilung


No 84: November 1/ 22: Gesunde Frühstücksideen für beschäftigte Familien


No 83: Oktober 4/ 22: Hausapotheke Erkältungen Teil 2 und Zusammenfassung/ Liste


No 82: Oktober 3/ 22: Vorfreude auf den November (Monatsplanung)


No 81: Oktober 2/ 22: Hausapotheke Erkältungen Teil 1


No 80: Oktober 1/ 22: ein Loblied auf die Quitte


No 79: September 4/22: Monat Oktober - die geballte Ladung Vorfreude ;-)


No 78: September 3/22: Leben im ungezwungenen Rhythmus von Gnade: Die Jahreszeiten des Lebens


No 77: September 2/22: Leben im ungezwungenen Rhythmus von Gnade: für heute genug!


No 76: September 1/22: wie geht es weiter: Basiswissen für jedermann und jederfrau, Monat September, Anleitung Holunderbeeren entsaften


SOMMERPAUSE


No 75: Juli 4/22: Kükenschlupf, Sommerferien, Vorfreude auf den August, wie geht es weiter?


No 74: Juli 3/22: schnelle Sommerrezepte: Kohlrabischnitzel, Zucchini-Frittata, Sauerteigwaffeln, Sauerteigpizza


No 73: Juli 2/22: Wochenrückblick und Hausapotheke Haut (Erste Hilfe und Sonnenpflege)


No 72: Juli 1/ 22: Erzählungen aus der Heilpflanzenwoche in der Schweiz und Wiederankommen zu Hause


No 71: Juni 2/ 22: Doppelter Blogpost: Monatsplanung und Vorfreude auf Juli, Hausapotheke Magen-Darm


No 70: Juni 1/22: Einsichten im Urlaub


No 69: Mai 5/22: Pfingsten feiern


No 68: Mai 4/ 22: Ein Blick in den Juni (Monatsplanung und Vorfreude)


No 67: Mai 3/ 22: über Antworten, die nie gefragt wurden, über Erfolg und Lebensträume


No 66: Mai 2/ 22:  kurzer Blog über Auszeiten...


No 65: Mai 1/22: Die Hausapotheke: Grundlegendes zur Krankenpflege zu Hause


No 64: April 4/ 22: Monatsplanung und Vorfreude auf Mai


No 63: April 3/ 22: Kräuterpädogik: Wildkräuter sammeln für die Küche und für die Hausapotheke


No 62: April 2/22: Kräuterpädagogik: Rosengewächse, Blausäureglykoside


No 61: April 1/22: Der Sederabend


No 60: März 4/22: Vorfreude auf den April, Frühlingsblütencreme


No. 59: März 3/22: Vorratshaltung und Einkochen: Marmelade & Brot


No 58: März 2/22: Kräuterpädagogik im Frühling: Hahnenfußgewächse, Kreuzblütler (besonders die Knoblauchsrauke)


No 57: März 1/22: Pause!


No 56: Februar 4/ 22: Licht in dunklen Zeiten, Fastenzeit gestalten, Ferienwoche


No 55: Februar 3/ 22:  kleine Pflanzenkunde: Scharbockskraut, Monatsplanung März


No 54: Februar 2/22: Wenn meine Art Jesus nachzufolgen von ihm auf den Kopf gestellt wird


No 53: Februar 1/22: Wilde Kräuter Anfang Februar, Vitamin B9 (Folsäure) und B12, Basis-Rezept: Pesto, Basis-Rezept Kräuterpaste, Apfelstrudel-Tee-Rezept


No 52: Januar 5/22: Wochenrückblick, Sauerteig-Rezepte, Monatsplanung Februar, Pflanzenkunde: "Wurzel-Wunder"


No 51: Januar 4/22: Fastenerfahrung, Alltag, Geburtstagsrituale, kleine Vorschau auf Februar


No 50: Januar 3/22: über die Christliche Heilkunde (CHK) und Auswirkungen des Fastens


No 49: Januar 2/22: eine kleine Einladung zum Fasten


No 48: Januar 1/22: Jahresplanung, Vorstellung der Blog-Themen für dieses Jahr, Monats-Tee Januar


2021


No 47: Dezember 4/21: Raunächte- Meditation mit Gott: Das alte Jahr bereinigt abschließen, das Neue voller Hoffnung und Vorfreude beginnen


No 46: Dezember 3/21: Weihnachtstraditionen


No 45: Dezember 2/21: Abschiede und Trost im Schmerz


No. 44: Dezember 1/21: Lucia, Lussekatter, Haustiere-Update, Monats-Tee Dezember


No 43: November 5/21: Nikolaus: nachhaltige Geschenke, Frieden & Hoffnung


No 42: November 4/21: Sterne im Advent


No 41 November 3/21: Leben im Rhythmus ungezwungener Gnade: über die Ordnungen Gottes


No 40 November 2/21: Leben im Rhythmus ungezwungener Gnade, St. Martin, November-Tee


No 39 November 1/21: Weihnachtsvorbereitungen am 1. November


No 38 Oktober 4/21: Halloween oder Reformationstag?


No 37 Oktober 3/21: Nebel in der Seele


No 36 Oktober 2/21: Kastanienwaschmittel


No 35 Oktober 1/21: Hühnersterben und Oktober-Tee-Rezept ausführlich erklärt


No 34 September 3/21: Erntedank, Dankbarkeit und eine andere Perspektive einüben


No 33 September 2/21: zeitsparend Kochen mit 5 - Tage- Speiseplan


No 32 September 1/21: Zeitmanagement: Jahres-Arbeiten, Monats-Arbeiten, Wochenroutine


No 31 August 5/21: Schulanfang feiern, September-Tee


No 30 August 4/21: nachhaltige Schulmaterialien


No 29 August 3/21:  Kleines Update aus unseren Ferien, Pflanzenporträt: Schafgarbe


No 28 August 2/21Sommerferien: Ausflüge in Baden-Württemberg und andere Aktivitäten, Laurentius


No 27 August 1/21Sommerferien: Ferienanfang feiern, Traditionen, Urlaubsfahrt mit Kindern


No 26 Juli 4/21Entspannte Ferienküche: Grüne-Bohnen-Salat, Quinoa-Sommergemüse-Salat, vegane Mayo, Polenta-Pizza, Foccaccia
                                   Erziehung:
Ferien sind auch für Mamas!


No 25 Juli 3/21:  Ernährungskunde: kritische Nährstoffe & Nahrungsergänzung (Omega-3-Fettsäuren, Vitamin D), Bild: Mädesüß


No 24 Juli 2/21: Lagom  = genug 2, innere Einstellung,  Gedanken ausmisten


No 23 Juli 1/21: Lagom = genug  1, Einkochen Basics: Kirschkompott


No 22 Juni 4/21Leben im ungezwungenen Rhythmus von Gnade inmitten der Turbulenzen des Lebens


No 21 Juni 3/21Mittsommer, Basis-Rezept: Kräutersirup, Pflanzenkunde: Holunderblüten und Mutterkraut, Q&A Fruchtpüree


No 20 Juni 2/21: Ernährungskunde: Essensprinzipien und soziales Leben, Ernährungsmodelle: Vollwert-Ernährung und biblische Ernährung


No 19 Juni 1/21Wildkräuter sammeln, Basis-Rezept: Wiesensalat


No 18 Mai 5/21Pflanzenkunde: Erdbeere


No. 17 Mai 4/21Ernährungskunde: Glutenfrei?


No. 16 Mai 3/21Ernährungskunde: Regenbogen essen und Sprossen keimen


No. 15 Mai 2/21Basis-Rezepte: Fermentieren


No. 14 Mai 1/21Muttertag, Mai-Tee

No. 13 April 4/21aktuelle Wildkräuter: Giersch, weiße Taubnessel, Scharbockskraut, Bärlauch, Basisrezepte: Ölauszug/ Salbe, Pesto


No. 12 April 3/ 21Pflanzenkunde: Felsenbirne


No. 11 April 2/ 21Nachhaltigkeit leben aus der Verantwortung gegenüber dem Schöpfer, nachhaltige Haarpflege


No. 10 April 1/21Sedermahl, ungezwungener Rhythmus von Gnade, Sabbat, April-Tee


No. 9 März 5/21Feste Gottes - über Passah und Ostern, Rezept für Berches (oder Challah = Sabbatbrot)


No. 8 März 4/21:  Vorbereitung und Deko Passionszeit & Ostern


No. 7 März 3/21:  eine kaputte Heckscheibe & Seelenhygiene, Gnade Gottes


No. 6 März 2/21aktuelle Wildkräuter: Brennnessel, Ehrenpreis, Gänseblümchen,  Gundelrebe, Schafgarbe


No. 5 März 1/ 21: Überblick März, März-Tee, selbst sammeln oder von der Apotheke mischen lassen


No. 4 Februar 4/ 21: Gedanken über Ernährung und innere Entwicklung   

   

No. 3 Februar 3/ 21: Sechs Wochen "ohne", Haargummis aus alten Socken, Socke-Spiel


No. 2 Februar 2/ 21: Quarkkeulchen und Faschingsdeko


No. 1 Februar 1/ 21: Die Erste :-) Überblick Februar, Februar-Tee


Gästebuch

Diana Krüger
09.02.2021 23:36:56
Liebe Mia :)
Ein wunderschöner Anfang und ich wünsche dir viele Menschen die diesen Blog lesen (und das unser Herr Jesus sie dadurch berührt) und dass du mit jedem Blog einen Schritt tiefer in das Vaterherz Gottes geführt wirst. Shalom♡, deine alte Freundin und Schwester im HERRN Diana

2022-07-11

No 73 - 11. Juli 2022

Shalom!
Eine neue heiße Woche liegt vor uns!
Zuerst einmal ein Rückblick über die vergangene Woche. Mich hat es nicht erwischt, mein Mann ist aber leider noch nicht richtig fit. So waren wir nicht bei den Schwiegereltern. Meine Schwiegermama ist wieder zu Hause und dem Schwiegerpapa geht es unverändert so lala.
Am Dienstag wurden die Pellets für den Winter geliefert und ich konnte 2 Tonnen Pellets in 15 kg Säcken in den Keller rieseln lassen. Am Donnerstag brachte unsere große Tochter 2 kg Erdbeeren mit, die wir zu Marmelade einkochten. Außerdem habe ich dem Hartriegel im Hühnerauslauf den Kampf angesagt und dabei vergeblich die Eier gesucht, die ich irgendwo da draußen vermute. Denn seit Marie-Antoinette brütet, lagen in der gesamten Woche nur 2 Eier von Gerda im Nest. Üblicherweise haben wir jeden Tag 4-5 Eier im Nest… Ach ja, den Vorraum des Hühnerstalls habe ich auch komplett umstrukturiert und aufgeräumt. Mein Mann war so fit, dass er mir das Blumentopf-Regal höher hängen konnte.
Am Sabbat haben wir gechillt – ich hatte endlich Zeit, aus Löffeln schöne Gartenstecker zu machen – und gestern noch „schnell“ 9 Gläser Minestrone aus geretteten Bohnen und Suppengemüse eingekocht. Eine volle Woche also.
Diese Woche werde ich ruhiger angehen😉
Ich habe mir überlegt, dass jetzt in der Sommerzeit das Hausapotheken-Thema Haut ganz nützlich wäre. Bei uns dauert es noch 1 ½ Wochen bis die Sommerferien anfangen, aber Baden-Württemberg ist auch immer sehr spät dran. Die anderen Bundesländer chillen schon 😉
Beim Thema Haut gibt es 2 Unterthemen: Verletzungen versorgen und Sonnenpflege.
Alle anderen „Vorkommnisse“ wären Hauterkrankungen, die nicht zur allgemeinen Hausapotheke gehören: Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, Wundliegen (Dekubitus) …
Wie immer kann ich das Thema nur anreißen!
Als Verbandszeug solltest du Pflaster in verschiedenen Größen vorrätig haben. Wenn du ein Kind hast, das oft aufs Knie fällt, lohnen sich auch die Gelpflaster, die eine Woche auf der Schürfwunde bleiben. Die sind recht teuer, aber bei meiner Jüngsten haben sie sich echt gelohnt! Zusätzlich bekam sie aber auch andere Sandalen mit Längsriemen über die Zehen, über die sie nicht mehr stolpern konnte. Mit den üblichen Sandalen ist sie immer hängen geblieben: der vordere Teil hat sich umgeknickt und sie quasi auf die Knie katapultiert. Die Arme! Mit den Schürfwundenpflastern haben wir die Knie wieder heil bekommen.

Wer häufig Blasen bekommt, kann auch Blasenpflaster vorrätig haben.
Pflaster gibt es in weiß für sensible Haut und in klassisch braun für normale Haut. Ich mag atmungsaktive Pflaster lieber als die Vollplastik. Diese sind dafür wasserfest.
Dann gehören natürlich Binden und Kompressen in jeweils zwei verschiedenen Größen zum Verbandszeug. Mullbinden eignen sich für klassische Verbände bei größeren Hautverletzungen, blauen Flecken oder Verbrennungen. Sie fixieren mit Salben bestrichene Kompressen. Elastische Binden geben mehr Halt und sind für verstauchte Knöchel, überdehnte Bänder und Sehnenscheidenentzündungen gedacht. Sie sind im Gegensatz zu Mullbinden waschbar und können wiederverwendet werden. Locker gewickelt ersetzen sie Mullbinden, fest gewickelt eignen sie sich für Kompressionsverbände. Mit einem Pflasterstreifen oder old school Klämmerchen können die Binden befestigt werden. Bei Mullbinden stecke ich das Ende gerne einfach unter den Verband.
Auch Schlauchverband ist ganz praktisch, gerade bei Finger- oder Zehenverletzungen.
Mit den Pflasterstreifen kann man auch verstauchte oder gebrochene Zehen fixieren. Dazu macht man den sogenannten Zügel-Verband.
Bevor das Pflaster oder der Verband angelegt wird, muss eine offene Wunde gereinigt und desinfiziert werden.
Achte beim Desinfektionsmittel darauf, dass du ein Haut- oder Wunddesinfektionsmittel benutzt und kein Händedesinfektionsmittel. Dieses nutzt du als Ersthelfer für deine eigenen Hände (bevor du dir evtl. noch Handschuhe anziehst). Als Hautdesinfektionsmittel eignet sich auch die Lugolsche Lösung 2%, über die ich immer im Rahmen von Nahrungsergänzung spreche. Sie enthält Jod (Vorsicht Flecken!) und ist nur für Menschen mit akuter Schilddrüsenüberfunktion ungeeignet. Bei den Kindern heißt sie „Indianerfarbe“. Ich benutze am liebsten meine selbst hergestellte Spitzwegerich-Tinktur. Das gekaufte Wunddesinfektionsmittel ist nur im Auto und in meiner Hausbesuchstasche zu finden, da ich dort keine selbstgemachten Mittel verwenden darf.
In meinem Salbenvorrat sind:
* Eine Heparin-Salbe für blaue Flecke
* Eine Beinwell- Immortelle-Salbe (Bahnhof-Apotheke Kempten) für Verstauchungen, Muskelkater, blaue Flecke…
* Eine Hamamelis-Salbe als klassische Wundsalbe.
Dieses Jahr habe ich viele Ringelblumen im Garten,
die ich auch zu Wundsalbe verarbeiten werde.
* Eine Zinksalbe mit Vitamin A für Verbrennungen und offene Wunden
* Lavendel 10% in Jojoba-Öl
Die Fotos in der PDF zeigen nur unsere eigene Auswahl und dienen nicht zu Werbezwecken!

Da wir allergisch auf Gel reagieren, haben wir kein Fenistil oder ähnliches gegen Juckreiz und Insektenstiche und auch kein Brandgel. Gegen Juckreiz hilft auch die Spitzwegerich-Tinktur und bei Verbrennungen Lavendel 10% in Jojobaöl aus der Bahnhof-Apotheke.
Lavendel eignet sich auch für die Hautpflege nach einem zu ausführlichen Sonnenbad.
Am besten nach dem Duschen auf die feuchte Haut auftragen. Noch besser ist es, wenn du den Sonnenbrand gleich vermeidest, indem du dich und deine Kinder mit dem passenden Lichtschutzfaktor eincremst und die Zeiten einhältst oder schützende Kleidung trägst.
Bei allem Schutz aber nicht vergessen, dass Vitamin D nur von ungeschützter Haut gebildet werden kann.
Auch wenn der Vitamin-D-Test nicht zur Hausapotheke gehört, empfehle ich, im September den Blutspiegel zu checken. Dann weißt du, ob du bis zur Erkältungszeit noch „auffüttern“ musst oder eine tägliche Erhaltungsdosis ab Oktober ausreicht. Das geht ganz einfach zu Hause. Du musst dich nur überwinden, in deinen Finger zu piksen.
Zusammenfassung Hausapotheke „Haut“:
Verbandszeug:
Pflaster in verschiedenen Größen und Ausführungen
Pflasterstreifen-Rolle
Mullbinden 4 cm und 8 cm
Elastische Binden 6 cm und 8 cm
Evtl. Schlauchverband 4 cm
Kompressen (gerne auch 2 Päckchen sterile Kompressen) 5 cm und 10 cm
Evtl. Tupfer zum Reinigen der Wunde
Händedesinfektionsmittel und Einmalhandschuhe für „Heiler“
Wunddesinfektionsmittel, gerne Lugolsche Lösung 2% oder Spitzwegerich-Tinktur, da für mehrere Zwecke verwendbar.
Verbandschere
Pinzette oder Zeckenkarte
Coolpack im Kühlschrank oder Tiefkühler
Salbenvorrat: siehe oben + etwas gegen Juckreiz
Präventiv: Sonnencreme mit ausreichendem LSF und Insektenabwehr-Spray
Was hast du in deiner Hausapotheke?
Hast du dir schon einmal eigene Hausmittel aus Pflanzen gemacht?
Es gäbe noch einiges über Kernseife, Kohl, Zwiebeln oder Apfelessig zu erzählen…
Ich freue mich immer über Rückmeldungen, Anregungen und Fragen!
Bis nächste Woche! Sei und bleib gesegnet!

Mirjam

Und Jesaja sprach: Bringt her ein Pflaster von Feigen!
Und als sie das brachten, legten sie es auf das Geschwür,
und er wurde gesund.
2. Könige 20, 7

Admin - 09:51:02 @ Allgemein, Hühner, Wildkräuter, Ordnung und Organisation, nachhaltig, Kinderentwicklung und -Erziehung, Gesundheitspflege | Kommentar hinzufügen

E-Mail
Anruf
Karte
Infos